autogarden

Handbuch
Revision 1.0

Vielen Dank

... das Sie sich für entschieden haben. Diese Dokumentation ist mit großer Sorgfalt erstellt worden. Sollten sich trotzdem Fehler oder Abweichungen ergeben, bitten wir um Entschuldigung und hoffen, daß Sie uns diese mitteilen.

Wir gewähren die gesetzliche Garantiezeit von 2 Jahren bei bestimmungsgemäßer Verwendung. Defekte, die auf unsachgemäße Installation, inkompatible Sensoren, Kurzschlüssen usw. zurückzuführen sind, führen zum Erlöschen der Garantie.

Sie können die Garantie um ein ½Jahr verlängern, wenn Sie Ihr Gerät registrieren und sich mit der Nutzung Ihrer Daten (Hr./Fr. Nachname, PLZ und Ort) für Referenzzwecke einverstanden erklären.

Technische Daten

Abmessungen

Hauptgerät

ist in einem IP67 spritzwassergeschützten Gehäuse untergebracht. Sämtliche Leitungen sind auschließlich mittels wasserdichter PG Verschraubungen einzuführen. Eine geeignete Anzahl gehört zum Lieferumfang.

Artikelnr Modell MV Relais Sensoren BxHxT [mm]
a.g|STA4+4 START 4 4 4+2 130x220x95
a.g|HOM8+0 HOME I 8 0 4+8 130x220x95
a.g|HOM8+4 HOME II 8 4 4+8 130x220x95
a.g|VIL12+8 VILLA 12 8 4+12 300x180x120
a.g|CAS16+8 CASTLE I 16 8 4+12 300x180x120
a.g|CAS24+8 CASTLE II 24 8 4+12 300x180x120

MV: Die maximale Anzahl unterstützter Magnetventile
Relais: Die maximale Anzahl vorhandener Universalrelais
Sensoren: 4 feste (Dunkelheit, Regen und 2x Reserve) + N Bodenfeuchtesensoren

Zusätzlicher Platzbedarf entsteht durch die PG Verschraubungen sowie die minimalen Biegeradien der Leitungen. Planen Sie unterhalb des Gerätes mindestens 5cm zusätzlichen Platz ein.

Multisensor

Der Multisensor hat die Abmessungen BxHxT von 60x65x40mm.

Spannungsversorgung

ACHTUNG: Arbeiten an 230V sind lebensgefährlich. Schalten Sie das Gerät spannungsfrei bevor Sie es öffnen!

Nur sachverständiges bzw. geschultes Personal darf Anlagen mit 230V Spannungsversorgung anschließen und in Betrieb nehmen. Es wird zudem dringend der Einsatz eines FI-Schutzschalters mit geeignetem Fehlerstrom empfohlen.

Sicherung

enthält eine 20x5mm Schmelzsicherung welche dem Schutz des Transformators vor etwaigen Kurzschlüssen bei Anschluß der Magnetventile dient:

Magnetventile

hat je nach Ausführung diverse Relais. Relais für die Verwendung mit Magnetventilen sind mit 24V AC vorverdrahtet (Wechselspannung aus dem eingebauten Transformator). Die Bauteildimensionierung sieht je Magnetventil einen maximalen Strom von 350mA vor.

Es ist unzulässig, mehr als die vorgesehene Anzahl an Magnetventilen anzuschließen oder Ventile mit größerem Strombedarf zu betreiben. Dies kann zu Überlastung, Defekten und im Extremfall sogar zu Bränden führen.

OLED Display

verfügt über ein optionales OLED-Display. Dieses ist nur für die Inbetriebnahme sinnvoll und kann für den späteren Dauerbetrieb abgezogen werden. Dadurch sparen Sie Stromkosten. Ein späteres Anstecken erfordert ein Neustart des Basisgerätes.

oled oled oled oled oled oled oled

Das Display stellt Informationen zur aktuellen IP Adresse, Datum & Uhrzeit, Werte der angeschlossenen Sensoren sowie Zustände von Magnetventilen und Universalrelais dar.

pcb

WIFI Funktionalität

enthält ein WIFI Modul nach 802.11b/g/n, mit 2,4GHz Frequenz. Das 5GHz Band wird nicht unterstützt.

Software / Betriebssysteme

enthält einen Webserver, der die Oberfläche für Browser bereitstellt. Unterstützte Browser sind FireFox, Chrome, Safari, Opera und andere. Der Browser sollte aktuell sein und HTML5 unterstützen.

Installation

Aufstellungsort und Montage

Bringen Sie das Gerät stets so an, dass der Schriftzug nach oben zeigt (normal lesbar ist).

START4+4, HOME8+0 und HOME8+4

Diese Varianten sind senkrecht zu montieren. Falls Sie das Gerät z.B. an einer Pallisadenwand installieren möchten, sollten Sie es nach der Verdrahtung anschrauben. Auf diese Weise können Sie bspw. Relaiskarten einfacher (de)montieren.

VILLA12+8 , CASTLE16+8 und CASTLE24+8

Diese Varianten sind waagerecht zu montieren. Die Anschlüsse sämtlicher Leitungen erfolgt mit WAGO cage-clamp Klemmen (vgl. Video). Das Gehäuse ist ausreichend groß. Selbst bei Vollausbau mit 32 Relais bleibt genug Platz zum rangieren und auflegen der Leitungen auf die Klemmen.

Magnetventile leitungs- und platzsparend anschließen

magnetventile

Magnetventile haben jeweils 2 Leitungen. Wenn Sie mehr als 4 Magnetventile benötigen, sollten Sie versuchen sternförmig von den entferntesten Ventilkästen zum nächstgelegenen Ventilkasten jeweils 5-adrige Kabel zu legen. Im nächstgelegenen Ventilkasten werden dann die diversen Einzelkabel (5 adrig) an einem z.B. (18 adrigen) Kabel angeschlossen welches dann in das Gehäuse geführt wird.

Im Beispielbild nennen wir die Ventilkästen VK 1 (nah) und VK2, VK3 und VK4 entfernt. In jedem sind z.B. 4 Magnetventile installiert. Verdrahten Sie diese dann wie folgt:

Sensoren

Damit bestimmungsgemäß funktioniert, benötigt es z.B. Sensoren für Bodenfeuchte und Regen. Diese müssen bauseits installiert werden. Kompatible Sensoren erhalten Sie von unseren Partnern oder von uns. Beim Anschließen der Sensoren müssen Sie statische Entladungen vermeiden, da empfindliche (hochomige) Sensoreingänge besitzt. Berühren Sie die Anschlüsse daher bitte nicht mit den Händen.

Das folgende Bild zeigt die Platine, an der die Sensorleitungen angeschlossen werden müssen.

Multisensor

Multisensor

Der Multisensor vereint Regen-, Dämmerungs-(LDR), Temperatur- und Feuchtesensoren (DHT) in einem kompakten Gehäuse von 60x65x40mm. Achten Sie bitte auf folgende Hinweise bei der Wahl des Montageortes:

Bodenfeuchtesensoren (Bfs)

unterstützt je nach Gerätevariante bis zu 12 Bfs. Sie benötigen genügend lange 2-adrige Erdleitungen, um diese zu einem Punkt nahe am Gerät führen zu können (hier bieten sich meist die Ventilkästen an).

Der Einsatz von Funkbodensensoren kann ebenfalls sinnvoll und möglich sein – kontaktieren Sie Ihren GALA Betrieb, um die technischen Voraussetzungen zu klären.

Beispiel für 4 Bfs und 5-adriger Leitung:
4 der 2x4 = 8 Adern werden miteinander verbunden und an die grün-gelben Ader der 5x 0,75mm² Leitung angeschlossen. Die anderen 4 Adern der Sensoren werden jeweils mit einem der schwarzen Adern mit den Nummern 1..4 folgerichtig verbunden. Auf diese Weise läßt sich die Anzahl der Leiter von 8 auf 5 reduzieren.

Einwinterung

Wir empfehlen die Spannungsversorgung im Winter nicht abzuschalten. Die geringe Verlustleistung sorgt für minimale Wärmeentwicklung und vermeidet daher die Kondenswasserbildung.

Inbetriebnahme

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, welche Einstellungen nach der Installation des Gerätes vorgenommen werden müssen. Wir gehen im Folgenden davon aus, dass Sie den Multisensor mitbestellt haben.

Access point

muß über den folgenden AP eingerichtet werden, um sich mit Ihrem WLAN verbinden zu können:

WLAN Zugangsdaten

Anschließend können Sie die Zugangsdaten für Ihr normales Funknetz eingeben und Speichern. Dadurch wird das Gerät neu starten und ist anschließend unter der eingegebenen, oder durch DHCP automatisch vergebenen, IP-Adresse im Netz erreichbar.

Integrierter Accesspoint

unternimmt bei fehlerhaften Eingaben einige Wiederholversuche und aktiviert bei Mißerfolg den eingebauten AccessPoint wieder. Sie können den Standard AP auch aktivieren, in dem Sie auf Reset klicken.

Webserver Zugangsdaten

nimmt per Voreinstellung keine Prüfung der Zugangsdaten beim Aufruf im Browser vor. Falls Sie aus Sicherheitsgründen eine Benutzer und Passwortabfrage einrichten möchten, geben Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort ein (max 16 Zeichen). Drücken Sie dann auf Speichern. Wenn Sie die Abfrage abschalten möchten, geben Sie für Benutzername und Passwort nichts ein und Drücken dann ebenfalls auf Speichern

Falls Sie die Zugangsdaten vergessen haben, können Sie sie wie folgt zurücksetzen: Verbinden Sie PIN "GND" und PIN "D0" mit einem Draht und Starten Sie das Gerät neu (Spannung aus/einschalten) oder drücken Sie den Reset-Knopf auf dem Microcontroller. Nach Neustart geben Sie dann bitte Ihre neuen Zugangsdaten ein.

Startseite

zeigt diese Seite beim Aufruf der IP Adresse im Browser an. Im oberen Bereich können Sie einen Namen für Ihr Gerät eintragen. Dies ist z.B. bei der Verwendung mehrerer Systeme zur Unterscheidung hilfreich.

Dank der Favoriten haben Sie Schnellzugriff auf häufig benötigte Elemente. Außer den Favoriten gelangen Sie hier direkt zu Einstellungen, Zonen und Relais.

Badges auf Zone- und Relais-Button zeigen die aktuell aktiven sowie die installierte Gesamtanzahl an.

Über das Menü ≡ haben Sie stets die Möglichkeit, Ihre vorhandenen Einstellungen wie folgt zu verwalten:

Installationsfirmen: Sie können beliebig viele Einstellungen für Ihre Kundenanlagen erstellen und speichern. Bei der nächsten Anlage können Sie diese Voreinstellungen bequem in das Gerät laden.

Temperatur und Luftfeuchtigkeitsverlauf

Am Ende der Startseite stehen bei Einsatz des Multisensor die letzten 3 Tage in 15min Schritten als Signalverlauf zur Verfügung.

Einstellungen

Systemzeit

besitzt keine Echtzeituhr und benötigt daher Zugang zu einem TimeServer im LAN oder WAN. Fritz.Box und andere WLAN Router verfügen über diese Funktionalität. Öffentliche TimeServer im Internet können ebenfalls genutzt werden.

Betriebsart

Hauptventil / Pumpe vorhanden

Legen Sie unter Hauptventil / Pumpe jenes Relais fest, welches für das Anschalten der Wasserversorgung genutzt werden soll. Falls „Kein“ ausgewählt ist, geht davon aus, daß Wasser stets zur Verfügung steht (z.B öffentliches Wassernetz oder auch Hauswasseranlage mit Druckschalter).

Dieses Relais wird dann aktiviert, wenn eines der Magnetventile aktiv wird. Sind keine Magnetventile mehr aktiv, wird das Relais und somit die Wasserversorgung wieder ausgeschaltet.

Das hier festgelegte Relais steht für die weitere Verwendung nicht mehr zur Auswahl.

Bewässerungszeitraum

Legen Sie hier das Start- und Enddatum fest. Innerhalb dieser Zeitspanne ist aktiv und wird Zonen mit Automatik aktivieren.

Der Schalter „Expertenansicht“ zeigt die nachfolgenden Einstellungen an:

Verlängerung / Verkürzung der täglichen Bewässerungszeit

Über die Eingabe eines Prozentwertes können Sie sehr einfach die bereits eingestellten Bewässerungszeiten aller Zonen anheben oder senken. Auf diese Weise sparen Sie Wasser bzw. Ihre geliebte Oase wird noch grüner. Der voreingestellte Wert beträgt 100%

Prozentuale Anhebung / Absenkung je Monat

Hier legen Sie für jeden Monat getrennt fest, wieviel Prozent der pro Zone festgelegte Zeit variiert werden soll. Sie können Werte zwischen -100% und +200% eingeben. Der voreingestellte Wert für alle Monate beträgt 0%.

Mindesttemperatur

Falls die aktuelle Temperatur kleiner ist, wird keine Zone bewässert. Unter dem Thermometer wird die aktuell gemessene Temperatur angezeigt.

Installierte Sensorik

Abhängig von Ihrer Produktvariante werden Ihnen hier die möglichen Sensoren mit Ihren Zuständen angezeigt.

Durch Klick auf eye können Sie Änderungen an den Sensoreinstellungen vornehmen. Unteranderem lassen sich der Name, die Logik sowie der Schwellwert einstellen. Dank dieser Funktionsvielfalt können Sie z.B. Ihre Feuchtesensoren einfach und bequem an Ihre Zonen anpassen.

Zonen

Im Folgenden steht Zone als Synonym für Bewässerungszonen. Abhängig von der Leistungsfähigkeit Ihrer Wasserversorgung können Sie zu einer Zeit nur eine gewisse Anzahl von Zonen aktivieren.

Je Zone werden ein oder mehrere Wasserverbraucher wie Sprinkler bzw. Beregner, Dripper und andere angeschlossen. Die Aktivierung einer Zone erfolgt durch ein oder mehrere von angesteuerte(s) Magnetventil(e).

Für die Bewässerung Ihres Gartens müssen Sie festlegen, wie viele Wasserstränge gemeinsam aktiviert werden sollen. Jedem Strang wird dazu normalerweise ein Magnetventil zugeordnet. Zonen sind also die Zusammenfassung mehrerer Stränge. Falls Ihre Wasserversorgung nicht alle Zonen gleichzeitig versorgen kann, stellen Sie die Zeiten der Zonen so ein, dass sie zeitlich hintereinander liegen.

Die mögliche Anzahl gleichzeitig aktiver Beregnern, Drippern usw. können Sie bei Ihrem GALA Unternehmen in Erfahrung bringen. Dazu muss der statische Druck Ihrer Wasserleitung, der Querschnitt sowie der Fließdruck bekannt sein.

Einstellungen

Durch die aufklappbare Liste bzw. der Überblickliste können Sie die gewünschte Zone auswählen. Mit Klick auf den Stern auf der rechten Seite können Sie diese Zone als Favorit auf die Startseite legen und haben auf diese Weise Schnellzugriff.

Bild / Symbole

Klicken Sie in das Bild/Symbol, um ein passendes auszuwählen. Siehe Anhang...

Name und Beschreibung

Geben Sie hier einen Namen und einen Kommentar Ihrer Zone an. Der Text wird auch bei den Favoriten angezeigt.

Automatik / Manueller Betrieb

Mit dem Schalter legen Sie die gewünschte Betriebsart fest. Im Automatikbetrieb wird die Zone aktiviert, wenn:

Quasi Automatik

Wenn Sie bei aktivem Automatikbetrieb manuell Schalten, wird die Zone manuell betrieben, bis für die eingestellte der nächste Zeitpunkt für Automatikbetrieb erreicht ist.

Manuell

Im manuellen Betrieb erfolgt keine automatische Bewässerung. Sie schalten Ihre Zonen und Relais selbst.

Sensorabhängig

Um die Zone sensorabhängig einzustellen, müssen Sie die gewünschten Sensoren auswählen. Sie können einen einzelnen wie z.B. die Bodenfeuchte 1 oder auch Kombinationen wählen.

Klicken Sie auf „Neu“ um einen Sensor hinzuzufügen. Falls Sie die Logik umkehren möchten, wählen Sie „NICHT“. Es können bis zu 10 Einträge vorgenommen werden. Falls Sie mehrere kombinieren möchten, müssen Sie „UND“ oder „ODER“ auswählen. Der letzte Eintrag darf weder „UND“ noch „ODER“ enthalten.

Mögliche Varianten sind zum Beispiel:

Hinzugefügte Sensoren entfernen Sie, indem Sie einfach auf den Namen klicken.

Zeitabhängig

Innerhalb des gewählten Datumsbereiches, können Zonen zeitgesteuert aktiviert werden. Durch Anfangszeit und Dauer legen Sie fest, wann die Zone aktiv ist. Wochentage an denen Bewässerung erfolgen soll sind farbig gefüllt dargestellt. Durch Klick auf einen der Tage schalten Sie dessen Auswahl einfach um. 

Relais

Einstellungen für Relais

Magnetventile

Relais sind elektromagnetische Bauteile und schalten große Ströme mit kleinem Steuerstrom.

Relais für Magnetventile

verfügt über identische Relais für Magnetventile und 230V Verbraucher.

Relais für Magnetventile verfügen über weniger Einstellungen.

Im Überblick ist zu erkennen, welcher Bewässerungszone das jeweile Magnetventil zugeordnet wurde.

Relais für 230V Verbraucher

Einstellungen

Auswahl des aktuellen Relais

Durch die aufklappbare Liste können Sie das gewünschte Relais auswählen. Mit Klick auf den Stern auf der rechten Seite können Sie dieses Relais als Favorit auf die Startseite legen und haben auf diese Weise Schnellzugriff.

Bild / Symbole

Klicken Sie in das Bild/Symbol, um ein passendes auszuwählen. Siehe Anhang...

Name und Beschreibung

Geben Sie hier einen Namen und einen Kommentar Ihres Relais an.

Zeitabhängig

Um Relais zeitgesteuert zu schalten, müssen Sie den Schalter „Zeitabhängig“ setzen. Anschließend können sie durch Klick auf (-) vorhandene löschen oder mit (+) neue Zeitprogramme hinzufügen. Beim Hinzufügen erfolgt eine Abfrage ob Sie ein „einfaches“ oder „komplexes“ Zeitprogramm erstellen möchten.

Sensorabhängig

Die Möglichkeiten der Auswahl und Kombinationen sind mit Ausnahme der Bodenfeuchtesensoren identisch mit denen der Zonen. Falls Sie über einen Multisensor verfügen, können Sie ein Relais z.B. für die Außenbeleuchtung verwenden. Zusammen mit einem Bewegungsmelder (Anschluss Mo1 und Mo2) kann z.B. ein Strahler bei Dunkelheit und erkannter Bewegung eingeschaltet werden.

Anhang

Zustandsbilder- und Symbole

symbole

Sie können Ihren Zonen und Relais vorhandene Zustandsbilder oder Symbole zuweisen. Im Bereich "Bilder" stehen vorhandene zur Auswahl. Bitte wählen Sie passende aus, und zwar eins für den Zustand AUS/INAKTIV und eins für EIN/AKTIV.

Darüberhinaus können Sie bei der Bildadresse einige gültige URL entweder auf einem NAS (network attached storage) oder bei Internetzugang eine beliebige http://... Adresse hinterlegen. Bilder-Upload auf das Gerät ist nicht möglich.

Falls Sie Symbole verwenden, können Sie Farben festlegen mit denen sie zustandsabhängig eingefärbt werden.

Dieses Handbuch wurde erstellt von: Ingenieurbüro Bauer GmbH • Blakenheideweg 2 • D-13595 Berlin